160617 Preview Cannes

Cannes Lions – Zwischen Technologie und Kreativität

3 Min. Lesezeit  ·  
Philip Grabow
17. Juni 2016

8 Tage unter den Besten der Besten: Agenturen, Marken, Kreative, neue Impulse, weltbekannte Speaker, goldene Löwen und natürlich die neuesten Hypes der internationalen Werbebranche. Das Alles und noch viel mehr wird das Cannes Lions Festival of Creativity auch dieses Jahr wieder bieten. Auf FourScreens werfen wir einen kurzen Blick auf die heißesten Fragen und spannendsten Erwartungen an der Croisette.

 

Themen und Trends

Unter dem Motto „Eight Days of Inspirations“ geht es dieses Jahr in Cannes wieder um die Zukunft der Werbung. Eines der großen Themen wird sicherlich Virtual Reality (VR) sein. Nach den vielen technischen Fortschritten in den vergangenen Monaten wird jetzt hoffentlich noch mehr diskutiert, wann es wirklich Sinn macht, VR zu verwenden und welche ganz eigenen Storytelling-Ansätze das Format benötigt.

Auch die weiter wachsenden Möglichkeiten für individuelle User Experiences stehen auf der Agenda: Wie verändert das Internet of Things Marketing und Werbung, da wir mit vernetzten Gegenständen heute jeden Nutzer an jedem Ort komplett individuell erreichen können?

Ein weiteres angekündigtes Thema ist tatsächlich Kreativität durch künstliche Intelligenz: Spannend, aber irgendwie auch unglaubwürdig und beängstigend! Hier wird die gesamte Kreativbranche bestimmt besonders vorsichtig zuhören. Aber neben dieser vorerst bizarren Vorstellung, gibt es einige Keynotes, die uns Menschen aus Fleisch und Blut neue Möglichkeiten zum kreativen Arbeiten vorstellen. Co-Creation mit innovativen Technologiepartnern und Branchen sowie mit Usern selbst sind hier nur zwei Stichworte.

 

Erwartungen und Hoffnungen

Ich habe bei Festivals wie Cannes immer die Befürchtung, dass zwischen allen Zukunftsszenarien und dem Hype um neue Technologien nicht verstanden wird, dass am Ende immer noch Ideen und Kreativkonzepte den Erfolg von guten Werbekampagnen bestimmen. Denn oft entsteht der komplett falsche Eindruck, eine neue Plattform wie Snapchat oder Technologie wie VR allein reiche aus.

Wenn ich mir das Programm ansehe, sollte Cannes seinem Namen „Festival of Creativity“ aber gerecht werden. Es bietet auf den ersten Blick eine gesunde Mischung zwischen Panels über technologischen Fortschritt und Themen rund um neue Formen der Ideenfindung und Kreativität in einer digitalen Welt.

Die nächste „Technologiesau“ wird aber bestimmt trotzdem durchs Dorf getrieben. Die Aufgabe von uns wird es nach Cannes dann sein, diese Innovationen auf sinnvolle Weise mit nach Hause in unsere Branche und zu unseren Kunden zu bringen. Ich finde Innovation geil, aber bin überzeugt, dass sie nur mit dem richtigen Kreativkonzepten und ausschließlich im passenden Nutzungskontext bei den Usern im Netz gewinnen. Ein sehr hoffnungsvolles Panel lautet daher „Innovation is great, but ideas come first“. In diesem Sinne, können die „Eight Days of Inspiration“ kommen!

 

 

Die Cannes Woche bei uns

Die Grabow & Bartetzko Filmproduktion ist in und während den Cannes Lions Online: Auf Snapchat (Geschäftsführer Philip Grabow: philgra1), Live auf Twitter mit Periscope und 360°-Videos direkt vom Festival (@GBFilmDE unter #canneslions) und natürlich mit einer Zusammenfassung nach dem Festival hier auf FourScreens.

 

Euch gefällt, was ihr lest? Dann tragt euch in unseren Newsletter ein und verpasst keinen Artikel auf FourScreens mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>